Hilpert, Sanitär & Heizung

Solaranlagen

Die Sonne liefert in der Schweiz jährlich gratis 220 mal mehr Energie, als wir in der gleichen Zeit verbrauchen. Die durchschnittliche Sonneneinstrahlung liegt zwischen 1100 bis 1400 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr.

85% der Jahreseinstrahlung erreicht uns zwischen März und Oktober.

Der höchste Ertrag einer Solaranlage ergibt sich bei einer Südausrichtung, doch selbst bei einer Ausrichtung nach Osten oder Westen sind noch 80% Ertrag möglich.

Der Kanton fördert die Solaranlagen mit 1500 Franken.

Solaranlage für Warmwasser

Bei einer Warmwasseraufbereitung können 60% bis 70% des jährlichen Energiebedarfs für das Warmwasser mit einer Solaranlage erzeugt werden.

Bei einem Haushalt mit vier Personen genügen 4 bis 6 m2 Absorberfläche. Mit der Verbindung eines 400 bis 500 Liter Boilers werden in 25 Jahren rund 60’000 Kilowattstunden Energie und 25 Tonnen CO2-Emissionen eingespart.

Warmwasser und Heizungsunterstützung

Sonnenkollektor-Anlagen, die zur Wassererwärmung und zur Raumheizung genutzt werden, decken mindestens 25% des jährlichen Energieverbrauchs für Warmwasser und Heizung. Im Sommer reicht die gespeicherte Sonnenenergie aus, um mehrtägige Schlechtwetterperioden zu überbrücken. Während der Heizperiode – insbesondere im Herbst und im Frühling – wird die Betriebszeit der konventionellen Heizung deutlich reduziert.